Konservativ sein ist wieder „in“ und rechte Parolen erneut salonfähig. Egal ob Demonstrationen oder Facebook-Diskussionen, in der Gesellschaft ist Rechtspopulismus wieder an der Tagesordnung. Anstand und Respekt gegenüber anders Denkenden oder Aussehenden? Fehlanzeige! Wie wir diesen Entwicklungen begegnen können, wird Thema auf unserer Impulse-Konferenz sein.
Allerdings beschränkt sich die rechte Radikalisierung längst nicht mehr auf die Zivilgesellschaft. In vielen Ländern sind bereits jetzt rechtspopulistische Parteien an der Regierung beteiligt. Im EU-Parlament sind sie derzeit noch in drei Fraktionen zersplittert. Doch vergangene Woche erst startete Italiens Innenminister Matteo Salvini seinen Versuch, für die nächste EU-Legislaturperiode alle Rechtspopulisten in einer Fraktion zusammen zu führen. Ob ihm dies gelingen mag, ist fraglich; zu dem Treffen waren nur wenige Vertreter der anderen Parteien gekommen. Bei unserer Impulse-Konferenz im September werden wir wissen, ob es ihm gelungen ist, und die Debatte auf einer anderen Grundlage führen können.

Lesen Sie hier den ganzen Artikel der Deutschen Welle.

Bild: twitter-post von Marine Le Pen